Untersuchungsgegenstand

Ziel der Studie

Eine systematische Übersichtsarbeit der Forschungsgruppe am NAR in Heidelberg zeigt, dass verschiedene wissenschaftliche Studien die Effektivität und Durchführbarkeit des LiFE-Programms bereits bestätigen (Weber et al., 2017).
Die Vermittlung des LiFE-Programms findet bislang nur in Form von individuellen Hausbesuchen (iLiFE) unter der Anleitung geschulter Trainer/-innen statt. Für eine flächendeckende Verbreitung des Programms ist dieser Ansatz zu kosten- und zeitintensiv. Eine gruppenbasierte Vermittlung des LiFE-Programms (gLiFE) könnte hier ein realistisches und umsetzbares Vorgehen darstellen. Bislang ist allerdings unklar, ob das gruppenbasierte LiFE-Programm genauso profitabel ist wie das individuelle LiFE-Programm.
Deshalb wird in der „LiFE-is-LiFE“-Studie erforscht, ob ein angeleitetes, gruppenbasiertes Training (gLiFE) dieselben positiven Effekte bei geringeren Kosten erzielt, wie ein individuell mittels mehrerer Hausbesuche vermittelter Ansatz (iLiFE).

Durch eine Teilnahme an der Studie sind die Teilnehmer/-innen in der Lage, die LiFE-Alltagsübungen selbstständig in einem von ihnen gewünschten Maß weiterzuführen. Ab April 2018 werden Teilnehmer für das vorgestellte Forschungsprojekt gesucht!

Mitmachen!

Mitmachen!

Wenn Sie gerne weitere Informationen erhalten möchten oder Sie sich für eine Teilnahme interessieren, dann kontaktieren Sie uns direkt über unser Kontaktformular.